file Installation von "the MOVIES" und sicheres BACKUP

  • peterarie
  • peterarie's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
More
10 years 2 months ago #1033 by peterarie
peterarie created the topic: Installation von "the MOVIES" und sicheres BACKUP
Hallo Freunde,

jeder von uns kennt sicher das Problem:
Wenn irgendein Hacker auf unsere Partition einen Virus o.ä.
hinterlassen hat, muss die Partition mit einem sicheren Backup
neu angelegt werden oder sogar das SYSTEM neu installiert werden.

Also erst einmal Grundsätzliches :

EUER BETRIEBSYSTEM sollte auf irgend einer neuen Partition oder HDD
installiert werden. NICHT UNBEDINGT C:\ wählen, es kann jede andere sein.
Nach der Einrichtung aller notwendigen Programme müsst ihr ein
erstes Backup machen. Dies sollte auf einer USB-HDD ausgelagert werden.

Wenn ihr "theMovies" installieren wollt, sollte dies nicht in der
SYSTEM-partition geschehen, sondern auf einer freien Partition auf
irgendeiner HDD im Rechner. Somit steht das Spiel immer frei zur Verfügung.
Ihr könnt das Spiel sogar zu jeder Zeit kopieren und irgendwo auslagern.
Dies ist nützlich,wenn ihr modding Arbeiten durchführt etc...

DER TRICK: mit dem internen Programm "regedit" die Registery durchsuchen.
Hier ist der Eintrag --- theMovies.reg --- der wichtigste.
Dieser wird sinngemäss exportiert bzw. kopiert.
Damit haben wir die Registery-Datei des Spieles für später, wenn wir
die SYSTEM-partition neu installieren, bzw. das Backup dort einkopieren.
Danach wird nur die Datei [theMovies.reg] ausgeführt und schon weiss das SYSTEM
auf welcher Partition das Spiel zu finden ist.

AUCH bei anderen Spielen könnt ihr diese Möglichkeit nutzen, es sind dann
jeweils sinngemäss mehrere Registery-dateien zu exportieren. Je nachdem
welches Spiel werden alle [*.reg] benötigt, (wegen der KEY CODES)

"theMOVIES" benötigt den KEY CODE nur bei der ersten Installation.

Auch besteht die Möglichkeit mit einem Editor ein anderes Laufwerk
in die jeweilige Datei [*.reg] einzutragen. Aber nicht die Einträge zerstören.

Dieser Hinweis ist für WindowsXP. Andere jeweils sinngemäss...

Auch ist es sinnvoll mit FAT32 Partitionen zu arbeiten, diese sind schnell
und sicher und vorteilhaft schnell zu löschen. In einer NFTS Partition stehen
auf immer und ewig Systemeinträge die ihr nicht kontrollieren könnt.
(Wichtig wegen COOKIES oder VIREN.)

Ich habe immer zwei Betriebssysteme installiert, natürlich auf getrennten HDDs
Dabei muss nur LW C:\ eine primäre Partition sein. Die anderen HDDs sollten immer
nur als erweiterte Partition formatiert werden, mit 1-3 LW.

Hinweis:
Es gibt ein kleines Programm für USB-sticks:
[fat32format.exe] und [formatieren.bat].
Dies kann auch HDD und erklärt sich von selbst.
(Bei Pearl zu finden)

::::::

Wenn noch Fragen, dann meldet Euch an dieser Stelle.

mfG. peterarie

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 years 2 months ago - 10 years 2 months ago #1035 by Tonda
Tonda replied the topic: Aw: Installation von "the MOVIES" und sicheres BACKUP
Also ich kenne mich mit Partitionen nicht sonderlich gut aus aber eins weiß ich: FAT 32 Partitionen lassen nur eine Dateigröße von bis zu 4 GB zu. Auf solche partitionierte Festplatten kann man keine längeren Filme am Stück aufnehmen (schon gar nicht in HD). Schon bei DV (unkomprimiert) ist da nach 18 Minuten Schluss. Den Rest des Films muss man dann in einer neuen Datei aufspielen.
Also die Festplatte, auf der man seine Filme aufnehmen möchte, sollte auf jeden Fall NFTS partitioniert sein.
Last edit: 10 years 2 months ago by Tonda.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • peterarie
  • peterarie's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
More
10 years 2 months ago #1036 by peterarie
peterarie replied the topic: Aw: Installation von "the MOVIES" und sicheres BACKUP
Hallo TONDA,

das ist es, warum ich mich in Eurer Site so wohl fühle...

natürlich hast Du recht. Mehr als 3.9 Gigabyte sollte eine EINZELNE DATEI
nicht sein. Auch die Partitionsgrösse ist derzeit bis zu 1.9 TerraByte.

ALSO: Generell bereitet eine FAT32 Formatierung KEINE PROBLEME.

Technischer Hinweis:
Alle handelsüblichen PVR legen eine Dateigrösse unter 1.9 Gigabyte fest.
Selbst bei PVR-HD werden die kompletten Filme in mehreren Dateien abgelegt.
Auch die beliebten FilmRips im Internet sind zerstückelt. Der hauptsächliche
Grund liegt an den Ramcaches in den jeweiligen Rechnern.

Natürlich kannst Du mit MegaDSL grössere Dateien absaugen, aber die meisten
von uns sind dem Terror des Server unterworfen und hängen bei einem HDfilm
stundenlang " am Nuckel ".

WICHTIG: Kein Schnittprogramm leistet sinnvolle Arbeit bei Dateigrössen
über 4 GigaByte. DVB SAT Recorder kannst Du die Grösse eistellen.
Denn die Daten werden im Hintergrund in den ArbeitsspeicherRAM gehalten.
Und das Betriebssystem verwaltet den Rambereich sehr willkürlich. Viele
von uns arbeiten mit XPpro und dort Grenzen eingebaut...


UFF... das war HARDWARE... also Kaffeepause...

Immerhin bleiben die Nachteile der NFTS "spionage"Probleme im Raum.
Und BlaueRay hat nicht jeder.

::::::::::::::::::::::

ALSO FAT32 LEBT. Wenn noch Fragen, bitte meldet Euch.....

mfG. peterarie

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • peterarie
  • peterarie's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
More
10 years 2 months ago #1037 by peterarie
peterarie replied the topic: Aw: Installation von "the MOVIES" und sicheres BACKUP
INFO zu Festplatten und Filme aufnehmen:

Bei ALDI gibt es diese kleinen schwarzen HDDs.
Neuerdings sogar mit USB3. Passt auch an USB2 ohne Problem.

Schraubt solch Ding mal auf und hängt die HDD an eine freie SATA
in eurem Rechner. Und seht erstaunt, ist ja FAT32 formatiert.

NAJA, diese komische unlöschbare "System Volume Information"
stört hier, weil die immer dicker wird. Bei NFST lässt sich diese nicht
spurlos löschen. Und über USB macht diese sowieso keinen Sinn. WER will schon einen Film ausspionieren, selbst wenn er mit "theMovies" produziert
wurde. WIR sind doch völlig harmlos.

mfG. peterarie

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 years 2 months ago - 10 years 2 months ago #1038 by Tonda
Tonda replied the topic: Aw: Installation von "the MOVIES" und sicheres BACKUP
Naja, ich drehe ja nicht nur mit "The Movies" filme, sondern nehme ja auch noch Auftragsarbeiten als Eventfilmer an (also ich filme Konzerte, Hochzeiten, Theaterstücke usw.) und da benutze ich DV Bänder, die ich dann erst einmal auf Festplatte überspielen muss und habe mich dann doch immer gewundert, warum sich mein Recorder nach 18 Minuten ausgeschaltet hatte. Des Rätsels Lösung war, dass die Festplatte FAT formatiert war und die 3.9 GB erreicht waren. Dieses Problem ließ sich einfach dadurch beheben, indem ich die Festplatte dann NFTS formatiert habe.
Ansonsten habe ich auch keine Nachteile bei der FAT 32 Formatierung feststellen können.
Aber wenn ich dann ein Theaterstück fertig bearbeitet habe, dann hat z.B. Premiere überhaupt keine Probleme damit, einen 2 1/2 Stunden Film als unkomprimierte Avi-Datei zu exportieren (bei NFTS) also einen Film mit einer Dateigröße von etwa 30 GB (DV Qualität). Das brauche ich einfach zum Arbeiten.
Wenn man mit unkomprimierten Filmdateien arbeitet, dann kommen da sehr schnell riesige Dateigrößen zusammen. Und Viele exportieren "The Movies" Filme mittlerweile in HD. Daher bleibe ich bei meinem Tipp:
Fat 32 Festplatten mögen viele Vorteile haben und für die meisten Arbeiten sind ihre Fähigkeiten sicherlich mehr als ausreichend aber wer professionell mit Filmen arbeitet (oder sammelt), der sollte zumindest die Festplatte, die er als Speicherplatz für seine Filme benötigt, NFTS formatieren.
Last edit: 10 years 2 months ago by Tonda.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • peterarie
  • peterarie's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
More
10 years 2 months ago #1039 by peterarie
peterarie replied the topic: Aw: Installation von "the MOVIES" und sicheres BACKUP
Hallo Tonda,

ich schrieb ja schon, dass Du Recht hast. Und ich danke Dir herzlich
für Deine Offenheit. Dein Name ist ja nicht unbekannt...

Ich erinnere mich an meine Zeit wo wir unsere Konzerte mit BETAMAX
aufgenommen haben. Und als wir dann die ersten VCDs hergestellt haben,
produzierte der erste amerikanishe Videograbber riesige AVI_Dateien.
Und später mit PINNACLE TV und DVDs konnten wir immerhin schon
um die 3.2 Gigabyte übertragen.
Geblieben ist eine schöne Erinnerung...

HEUTE schiebst wir eine FlashCard in die HD-Camera für 99€ und haben
eine erträgliche HDqualität und HIGHEND-music sowieso.
Im Profibereich wird aus technischen Gründen auf DV gezogen, denn
eine Neuanschaffung total digital ist bei 3chip-technik sauteuer.
Und die Bandtechnik ist ja immer noch super.

Ich freue mich das wir uns so kurz beschnuppern konnten.
KUNST UND HANDWERK hat schon immer gut zusammengepasst.

Dafür sind wir ja auf dieser Site: dass wir den Frischlingen unsere
Freude an der Kreativität weitergeben.

ACHTUNG KLAPPE und FILM AB...

mfG. peterarie

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Moderators: Tonda